Traditionelle Chinesische Medizin - Bericht

Der Vortrag von Yan Glitsch-Kong über TCM hat im Frauennetz bei den Mitgliedern und Interessierten grossen Anklang gefunden. Eine überaus grosse Anzahl von Zuhörerinnen folgten den interessanten Schilderungen von Frau Glitsch-Kong, praktizierende Ärztin für TCM in Wallisellen. Mit eindrücklichen Bildern zeigte sie die verschiedenen Möglichkeiten und Behandlungsformen der TCM und ging im Vortrag speziell auf den Zyklus der Frau ein. Mit ihrer sonnigen Art forderte sie die Frauen auf, sich selber Gutes zu tun, denn sie sind für das neue Leben verantwortlich.

Schon der chinesische Philosoph Laotse hat im 6. Jh. vor Chr. die Frauen wegen ihrer Fruchtbarkeit und ihrer Sanftmut verehrt. Denn primär gilt in der TCM, das Wohlbefinden und die Gesundheit zu erhalten und zu steigern, und nicht nur die Behandlung von Beschwerden und Krankheiten.

Mit einem kurzen Jahresrückblick des zweiten Frauennetz-Jahres und mit der Präsentation der Jahresrechnung beendete Alice Thalmann diesen Anlass.

Das Frauennetz startet nun ins dritte Jahr und hofft weiterhin auf ein gutes Vernetzen von vielen Frauen in und um Wallisellen.