Gemeindewahlen 2006 - Bericht

Am Internationalen Tag der Frau, am 8. März 2006, hat das Frauennetz die Möglichkeit genutzt und eine Meinungsbildungsplattform von Frauen für Frauen organisiert. Wie heisst es doch in den Richtlinien: Im Frauennetz Wallisellen werden Beziehungen zwischen Frauen geschaffen und es bieten sich Austauschmöglichkeiten u.a. auch zu Aktuellem in der Gemeinde.

Erstmals in der Geschichte von Wallisellen stellen sich 15 Frauen als Kandidatinnen für die Behördenwahlen 2006 zur Verfügung. Unter der kompetenten Leitung von Ether Lauper vom Institut Neues Lernen liessen sich die acht neuen Kandidatinnen Pascale Bachofner, Anita Bruggmann, Esther Müller, Beatrice Morger, Barbara Neff, Ursula Scheidegger, Kathrin Voss und Myriam Weber auf diese Vorstellungs- und Fragerunde ein. In der vorgegeben Redezeit informierten sie über Motivation, Ideen und Schwerpunkte auf sympathische und kompetente Art.

Erfreulicherweise liessen es sich auch die bisherigen Kandidatinnen Linda Camenisch, Margrit Geertsen, Marion Kaiser, Monika Kuhn, Arlette Rutschmann und Maja Wintsch nicht entgehen, diesen Anlass zu besuchen. Es bot sich ihnen die Gelegenheit, den Mitkandidatinnen auf den Zahn zu fühlen und anschliessend in einer ungezwungenen Athmosphäre mit den Anwesenden ins Gespräch zu kommen. Ein informativer und verbindender Abend sowohl für die neuen und bisherigen Kandidatinnen als auch für die anwesenden Frauen im Publikum.